05. Oktober 2012 - Dolpo in Nepal

Dolpo - Ein Distrikt mit traditioneller tibetischer Kultur, ursprünglich und einsam im Nordwesten Nepals gelegen

     Dolpokarte

Das Dolpo gehört zu den höchst gelegenen, dauerhaft bewohnten Gebieten der Erde. Da alle Zugänge über 5000m hohe Pässe führen, ist es auch der unberührteste Distrikt Nepals. Die Bewohner sind Buddhisten und sprechen tibetisch. Noch leben die Dolpopas ihren traditionellen Lebenstil – aber die Region ist im Umbruch.

Die Bilder der Trekkingtour geben Einblick in die faszinierende Schönheit der Landschaft und in die besondere Lebensweise der Bewohner.

Die Veranstaltung ist eine Benefiz-Veranstaltung zu Gunsten des Schulvereins Lo-Manthang. Alle Einnahmen aus Eintritt werden dem Verein gespendet.

Dolpo_web

Homepage des Schulvereins Lo-Manthang: www.lo-manthang.ch

Der Schulverein ist ein kleiner als gemeinnützig anerkannter Verein mit Sitz in Magden/Schweiz. Die administrativen Kosten sind sehr gering, alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Welche Ziele verfolgt der Verein:

Er engagiert sich seit 13 Jahren in entlegenen Berggebieten Nepals, im Upper Dolpo und in Upper Mustang. Unter dem Motto „Bildung heisst Zukunft“ ermöglicht er Kindern, Jugendlichen, aber auch Frauen Zugang zu Alphabetisierung und Bildung.

Einfachste medizinische Versorgung und Hygieneverständnis sind weitere angestrebte Ziele. Für die Schule in Namdo/Upper Dolpo ist der Verein allein verantwortlich. Bei den Klosterschulen in Upper Mustang arbeitet er mit anderen Institutionen zusammen.

Dolpo2_web

Suchen