13. November 2021 - Jazzchor Flat & Co

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause meldet sich der Jazzchor Flat & Co aus Lörrach zurück. Nicht zuletzt dank der Medizin von „Doctor Jazz“, wie einer der neuen Songs heißt, haben die 40 Sängerinnen und Sänger die schwierige Pandemiephase gut überstanden. Inzwischen wird nicht mehr online, sondern wieder in Präsenz geprobt. Nachdem auch das letzte Konzert vor Corona vor zwei Jahren in Steinen stattgefunden hat, wartet der Chor, der seit mehr als 35 Jahren für musikalische Qualität und Freude am Singen steht, mit einem neuen Programm auf. Und will endlich wieder auf die Bühne. Zum Repertoire gehören Jazz-Standards, die für mehrstimmigen Gesang arrangiert wurden, Balladen, Bluessongs und Klassiker des Swing. Auch der Basler Dirigent Philippe Rayot hat für seinen Chor arrangiert.

Das Konzert am Samstag, 13. November, im Meret-Oppenheim-Schulzentrum, Eisenbahnstraße 26, 79585 Steinen, beginnt um 19.30 Uhr. Es gelten die 2G-Regeln.

12. September 2020 - Picknick am Pool

3. September - 14 Uhr - Das Kontingent von 80 Personen ist bereits erreicht. Es können keine weiteren Bestellungen akzeptiert werden.

 

Kunst & Kultur in Steinen e.V. präsentiert im Freibad in Steinen Sandy Williams, Henry Uebel und Cornelia Hossfeld und als zweite Gruppe Steffi Lais begleitet von Daniel Maier. Beide Gruppen werden je einen Set von ca 45 Minuten spielen. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 12. September 2020 statt und beginnt um 17 Uhr (Eintritt ab 16 Uhr möglich). Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von Steinen, Herrn Gunther Braun, statt.

Sandy, Henry und Cornelia spielen ihre Lieblingsstücke aus Jazz und Pop von Liebe und Sehnsucht und dem täglichen Geschehen um sie herum, versehen mit neuen, eigenen Arrangements und Interpretationen. Sie freuen sich auf einen spannenden Abend und besonders darauf Euch alle wieder einmal zu sehen (Foto von Pierre Likissas).

 

Steffi und Daniel begeben sich als „Steffi & Salz“ auf musikalische Streifzüge. Die beiden haben sich über die Liebe zur Musik kennen gelernt und teilen diese in verschiedensten musikalischen Formationen seit über 20 Jahren. Als Duo bedienen sie sich bei Chansons, Pop- und Soul-Musik, nehmen sich u.a. Songs von Jamiroquai, John Mayer, Andreya Triana oder Fleetwood Mac und entwickeln daraus sanfte, rhythmische und klangvolle Geschichten. Sie interpretieren diese Songs und machen aus dem Gegebenen etwas Neues. Charmant und kraftvoll, sprachlich und stilistisch abwechslungsreich präsentieren Sie tolle Songs mit der genau richtigen Prise an Eigensinn – eben mit dem „Salz in der Suppe“ (Foto von Barbara Ruda).

Bestellung von Tickets für diese Veranstaltung ist wegen der bestehenden Corona-Pandemie nur über Email möglich

Die Bestellungen werden nach dem Eingangsdatum und Uhrzeit bearbeitet und nur 80 Personen erhalten Zutritt. Eine Bestellbestätigung wird an die angegebene Email-Adresse zurückgesandt, aber nur wenn das Formular vollständig ist und die Adressangaben ausgefüllt sind. Falls Sie an die genannte Email-Adresse eine Bestätigungsemail erhalten, bekommen Sie bei Abgabe des Papierausdrucks der Bestätigungsemail Zutritt zum Gelände. Ohne Ausdruck der Bestellung mit der Bestätigungsemail wird kein Eintritt gewährt. Das Vorzeigen der Email auf dem Handy genügt nicht !! Es gibt keine Abendkasse !!

Die Ausdrucke werden an der Konzertkasse kontrolliert und einbehalten. Bitte halten Sie das Eintrittsgeld passend in €-Scheinen bereit, da wir keine Kartenzahlungen ermöglichen können und sicherstellen wollen, dass möglichst wenig Kontaktpunkte entstehen. Emails und Ausdrucke werden nach Ablauf der offiziellen Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen von uns vernichtet. Wir versichern, dass Ihre Daten darüberhinaus weder gespeichert noch in irgendeiner Weise weiter verwertet werden.

Offensichtlich alkoholisierte oder berauschte Menschen erhalten keinen Zutritt. Außer auf dem zugewiesenen Picknickplatz ist immer Mund-und-Nasenschutz zu tragen. Ein Abstand von 1,5 m ist einzuhalten. Der ausgewiesene Platz ist für eine Familie oder Gruppe oder eine Einzelperson bestimmt und muss eingehalten werden. Mitsingen und Tanzen sind möglichst zu unterlassen. Es werden keine Sitzgelegenheiten zur Verfügung gestellt, daher bitten wir alle Besucher eine Picknickdecke oder einen Stuhl mitzubringen.Besucher mit Stühlen werden Plätze in den hinteren Reihen zugewiesen. Keine Bewirtung vor Ort. Eigenes Picknick und Getränke können gerne mitgebracht werden. Grillen ist nicht erlaubt. Abfall und leere Flaschen müssen mitgenommen und an den zur Verfügung gestellten Abfalleimern oder zu Hause entsorgt werden.

Das Team von Kunst und Kultur in Steinen freut sich auf Sie!

Christel Mohr / Joachim Blanz / Stephan Mohr / Ingrid Borst / Ingeborg Pallaske / Hans-Günter Wenk / Rupert Saumweber

30. Juli 2021 - Fabro & Hess

Eine intensive Instrumentalmusik auf Gitarre und Kontrabass erschaffen die beiden Berufsmusiker Oliver Fabro und Martin Hess live im Konzert sowie auf ihrer CD „Pasión“.


Spanischer Flamenco trifft hier auf Jazz sowie auf lateinamerikanische Musik. Die energetisch virtuose Spielweise des Duos aus Deutschland und der Schweiz begeistert vom ersten Ton an. Rhythmisch treibende und melancholisch ruhige Stücke verschmelzen zu einem musikalisch beeindruckenden Gesamtbild. Neben zumeist eigenen Kompositionen interpretieren die beiden Musiker auch einige Klassiker des Latin-Jazz auf ihre faszinierende Art und Weise.

Dieses Konzert sollte bereits 2020 im Rahmen des Gitarrenfestivals "Akkorde am Hochrhein" stattfinden, wurde aber wegen Covid-19 verschoben. Das Konzert findet wieder im Rahmen des Gitarrenfestivals statt. Mangels Möglichkeiten für indoor-Veranstaltungen haben wir uns zu einem Openair-Konzert entschlossen. Bei gutem Wetter wird das Freibad sicher einen sehr schönen Rahmen setzen für diese grandiose Musik.

21. November 2020 - Tilo Wachter

Der Müllheimer Musiker Tilo Wachter präsentiert in 2020 gleich drei seiner ganz unterschiedlichen Projekte: Die CD „Libelle“ mit dem, ursprünglich, ebenfalls aus Müllheim stammenden Saxophonisten Daniel Gebauer haben sie in der wunderbaren Akustik von St. Cyriak in Sulzburg aufgenommen. Wie von Gipfel zu Gipfel über weite Täler gerufen: Daniel Gebauers schwebende Saxophon Klänge im Dialog mit Tilo Wachters kraftvoll-archaischen Gesängen, die an Flamenco und alte persische Gesangstechnik erinnern.
Sie spannen weite akustische Räume, die jeder Zuhörer wie von selbst mit seinen ganz eigenen Gefühlen und inneren Bildern füllt. In einem unverwechselbaren Stil entwickeln sich meditative Melodien zu einer virtuos perlenden Mehrstimmigkeit. Die Stücke, die das Duo für vier Hang und Saxophon entwickelt hat, scheinen immer wieder anderen Landschaften und Kulturen zu entspringen – weit entlegen und doch ganz vertraut.
 „Intuition, kompositorisches Fingerspitzengefühl und erstklassiges Handwerk gehen bei beiden eine Melange ein, unverwechselbar, unverbraucht. Melodien blühen auf, in denen das Wissen der ganzen Menschheit in betörend schöne Formeln gegossen ist.“ (BZ)

Tilo Wachter – Hang & Stimme
Daniel Gebauer – Saxophon & Blues-Harp
    
Libelle Samstag, 21.11.2020 18 Uhr Christuskirche Steinen, Neumattstrasse.

Tickets: Nur Abendkasse 15€. Info unter: www.tilo-wachter.com

12. März 2020 - Kino in Steinen

"Die Berufung: Ihr Kampf für Gerechtigkeit"

Die junge Juristin Ruth Bader Ginsburg bringt einen Fall von Geschlechterdiskriminierung vor den Obersten Gerichtshof. Im Kampf für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau muss sie gegen die Vorurteile der Institutionen kämpfen. Als sie den Fall zusammen mit ihrem Ehemann Martin Ginsburg annimmt, wird ihr schnell bewusst, dass ihre Karriere sich für immer verändern könnte. Vor Gericht stellt die Anwältin Scharfsinn und Geisteswitz unter Beweis.

Der Film beruht auf einer wahren Person. Ruth Bader Ginsburg ist eine US-amerikanische Juristin und seit 1993 Beisitzende Richterin am Supreme Court. Am 7. November 2018, dem Tag vor der Weltpremiere des Films, brach sich die 85-jährige Ginsburg bei einem Sturz drei Rippen. Im Fall ihres Rücktritts oder Todes kann US-Präsident Donald Trump einen weiteren Richterposten am Obersten Gericht neu besetzen.

Suchen